Bewegende Frage zur Gesundheit

 

Gibt es medizinische Heilungschancen bei verschlissenen Bandscheiben?(Lendenwirbelsäule/verschlissen heißt: keine mehr vorhanden)

Advertisements

Der erste Spaziergang

Vorgestern hatte ‚Oma mit Enkelin‘ Premiere.

Bei allerschlechtestem Wetter sind wir mit dem Kinderwagen raus. Es ging nur so zirka 20 Minuten im Heimatort einmal hin und zurück. Die Hände – in der einen der Schirm, in der anderen der Griff vom Kinderwagen – waren fast erfroren.

Gerätekauf

Mein alter Waschtrockner hat nach 16 Jahren den Geist aufgegeben. Damit kam ich um die Anschaffung eines neuen Gerätes nicht herum.

Habe bei Otto einen gefunden. Der wurde am 2. Februar geliefert.

Die Anlieferung:

  1. Ein Packer trug das Gewicht auf seinem Rücken in meine Wohnung (?)
  2. Totalverweigerung beim Aufstellen
  3. Erster Wasch- und Trockengang laut und unrund (wahrscheinlich ein Montagefehler)

Also habe ich das reklamiert und es wurde bedingungslos umgetauscht.

Zweite Anlieferung am 22. Februar:

  1. Netteste Servicemitarbeiter ever (diesmal hatten sie auch eine Sackkarre dabei)
  2. Das Aufstellen war zu meiner vollsten Zufriedenheit
  3. Erster Wasch- und Trockengang sehr gut (Flüsterton)

Rechnung:

  1. Rechnung vom 2. Feb = 678,95 Euro
  2. Rechnung vom 22. Feb = 734,41 Euro
  3. Rechnung vom 28. Feb  =  649,00 Euro

Vielleicht lege ich schon Mal vorsorglich einen eigenen Ordner für meinen neuen Waschtrockner an, damit ich nicht den Überblick verliere (LOL)

Alles in Allem bin ich zufrieden. Die Hauptsache – dass das Gerät gut und leise arbeitet – ist nun auf jeden Fall erfüllt. Hoffentlich auch wieder für 16 Jahre. Denn der Aufwand, der mit der Anschaffung verbunden ist bzw. war, nervt.

So. Leute. Jetzt werde ich mit OTTO wegen dem Rechnungschaos telefonieren …

 

 

 

 

Ab 25. Januar Oma

Oops! Hab euch ganz vergessen in dem Baby-Jubeltrubel.

50 Zentimeter groß und 3025 Gramm schwer ist die kleine Amelie. Für diesen Namen haben sich die glücklichen Eltern letztlich aus vielen, vielen Ideen entschieden. Nun sind sie das TrippleA-Team: Amelie, Anna und Alex.

Für zwei Monate ist auch der Papa zu Hause. Da halte ich mich bisschen zurück. Werde erst später gebraucht… 👪

Friederikes Unwesen

Ja, genau: Das Unwetter namens Friederike hat bei meiner Tochter ihr Unwesen getrieben. Eigentlich machte ich mir Sorgen, dass nun der Geburtstermin des Babies so auf das Unwetter fiel. Mit dem Baby war nun alles ruhig und ohne Vorfall (es will noch nicht an die frische Luft), dafür kam diese Friederike. Und so sah es danach aus, als es ruhiger wurde:

 

Der Vermieter hatte noch Dachziegel und sein Angestellter mit meinem Schwiegersohn haben sofort den Schaden behoben. So ist nun wieder ein Dach über dem Kopf – genau genommen war das Loch direkt über dem frisch renovierten Kinderzimmer.

 

Gardinen

Jetzt aber noch schnell die Gardinen genäht. Am 20. kommt das Baby – zumindest laut errechnetem Termin.

Erst wollte eine Cousine diese schenken. Ist irgendwie nichts draus geworden. Dann wollte meine Tochter selbst Vorhänge kaufen. Fand nichts, was ihr Ansatzweise gefallen hat. Und dann muss Mutti ran. Weil nichts mehr geht. Oje! 

Nun alles so auf dem letzten Drücker, muss erst alles zusammen gekauft werden. Das geht nur übers Internet. Hier im Ort gibt’s so kleine nette Nählädchen schon lange nicht mehr. Kurzerhand habe ich das erledigt. Es reicht aber nicht. Nicht das Reihband, auch nicht die Bordüre. Das Bleiband ist auch noch nicht da.

Soweit bin ich schon: 

Ok. Über die Bordüre bin ich nicht so richtig begeistert. Sie ist zu schmal. Das ist eben der Nachteil mit dem fehlenden Laden. Man sieht die Ware nicht physisch oder kann sie berühren. Das Einkaufen im Internet geht schon mal schief. Besonders wenn man viele Dinge braucht und jeder Verkäufer Regeln hat, die erstmal gelesen werden wollen.

Jetzt komme ich nicht weiter und schau etwas Fern. Ist ja Sonntag.

Den wünsche ich euch bei vollster Entspannung, 

Grüße Luise 😇

Mein Fitness-Zustand

Yippee. Nachdem ich mal beim Arzt mein schlechten Fittness-Zustand habe abklären lassen, kam heraus, dass mein Wert der roten Blutkörperchen statt bei gesunden 14 nur bei 7 war. Damit erklärte sich mein körperlicher Ermattumgszustand. 

Nun nehme ich seit Dezember Eisentabletten und – noch Mal YIPPEE – ich bin voller Kraft und fühle mich sehr fit.

Wehrmutstropfen!!! Hatte Rücken ISG Syndrom/Lumbago. Da kann ich wieder nur vorsichtiger machen. 

Hab mir trotzdem ein neues Fitness-Outfitt gekauft….und das kostete, ob ihrs glaubt oder nicht, 13 €.

So. Jetzt muss ich aber erstmal zur Arbeit. 

Tschüss

Luise

Frohe Weihnachten 2017

Den heiligen Abend verbrachte ich gemeinsam mit meiner Tochter. Im nächsten Jahr werden wir dann zu Dritt sein – Oma, Tochter und Enk(g)elchen.

Das gemeinsame Essen ist – neben dem Geschenkeaustausch – eine zentrale Verrichtung. Es gab Karpfen! Dazu Salzkartoffeln, Apfelmeerrettich und Grünen Salat. Also, nicht für die Schwangere. Da habe ich statt Meerrettich, Sahne an den geriebenen Apfel gemacht. Oje! Das hätte sonst furchtbares Sodbrennen gegeben. Und der Sekt war auch alkoholfrei.

Ich habe auch ein Weihnachtsgeschenk bekommen. Mein Arbeitsverhältnis wurde von Leihvertrag auf Festanstellung verändert. Bin mir aber noch nicht so sicher, ob das nun so gut ist. Der Leihvertrag war unbefristet, der neue Festvertrag, gilt nur für ein halbes Jahr. Hm. Ich hatte aber kein Wahl, ich musste unterschreiben.

Damit verbunden waren Termine wie: Aufhebungsvertrag unterschreiben kommen, betriebsmedizinische Untersuchung, Werksausweis-Tausch. Dazugehörige Mitarbeiter sind so schrecklich unflexibel, dass dafür 6 Stunden meiner Freizeit drauf gingen.

Weil ja alles so langweilig ist, habe ich mir einen Scherz erlaubt: Unter den Beschenkten – die ich sonst außer Familie noch so habe – ist ein „in Stein gemeißelter“ Junggeselle. Dem habe ich ein Video-Film geschenkt. Es war: IN THE CUT, mit Meg Ryan als Hauptdarstellerin. Es ist im Grunde ein Krimi, hat aber ‚ulala‘ unglaubliche Porno-Szenen.

So! Nun mache ich mir noch Karpfen Nummer 2. (habe das schon soooo lange nicht mehr gegessen, dass ich mir gleich 2 Fische am Stand bestellt habe). Mampfi-mampf!

20171225_140104_LLS.jpg

Habt alle noch ein schönes Weihnachten

Luise

Eben mal ein Eintrag …

…. weil ich immer weniger hier am Bloggen teilnehme.

Unverhofft wurde mir ein wenig Zeit geschenkt. Müsste eigentlich bei der Frühschicht sein. Aber als ich gestiefelt und gespornt mit meinem Reinraumoverall parat stand – danke für die Freizeit, aber gerne hätte ich mir das Aufstehen, die Anfahrt und das Ankleiden erspart – wurde ich wieder nach Hause geschickt. Hier ein Eindruck von meiner Anziehprozedur:

Reinraumanzug

Ich habe mich auch mehr oder weniger freiwillig gemeldet, weil ich meine angestauten Überstunden abbauen muss. Und jetzt kommt der wahre Grund einen „Eintrag einzutragen“: Ab 1.01.2018 bekomme ich einen Festvertrag, so ganz ohne Leihfirma und weniger Geld und so.

Zur Feier der Situation habe ich gleich am Samstag reichlich Babyklamotten für mein Enkelchen gekauft.

Heute Nachmittag kommt auch die dazugehörige Mutti – also meine Tochter – und da können wir froh und munter über die Anziehsachen disputieren.

Was für ein schöööönes Leben!

Gänzlich kulturlos oder vom Arbeitsalltag gefangen zu sein, dem wirke ich mit Lesestoff entgegen. Irgendein Buch habe ich immer auf meiner Couch liegen. Jetzt ist es Juli Zehs neuer Roman: Leere Herzen

20171113_094506

Grüße an euch alle – Luise

 

 

Spaziergang

Wenn ich jetzt so raus schaue, komme ich zum Schluss, dass gestern ein guter Tag war, um mit dem Familienhund einen langen Spaziergang zu machen. Gestern dachten wir noch: eigentlich kein besonders geeigneter Tag. Da wussten wir aber noch nicht, dass es heute schlichtweg gefährlich ist durch den Sauerland-Wald zu laufen. Hier fliegen nämlich dicke Äste umher.


Pilze haben wir nicht gesucht. Am Wegesrand standen einige Giftige und Ungenießbare. 

Heute ist Couchtag und Herr der Ringe – Trilogie. Was Besseres fällt mir nicht ein. Was macht ihr bei so einem Mistwetter?