Neusprech

Hallo alle Sprachfreunde, liebe Blogger,

Ich hab gerade ein neues Wort entworfen:

Das Verb verdienen wird ersetzt durch das Neusprech:  Lohn dumpen;  oder klein und zusammen geschrieben: lohndumpen.

Ich bitte um Kommentare! Danke 😀

Advertisements

12 Gedanken zu “Neusprech

    1. Ich verstehe, was du meinst. Das scherzhafte Verdienen. Was nicht dem wahren Wert entlohnt. Ich wollte ausdrücken, dass beides nicht mehr zutrifft und da eben ein neues Wort her muss…

      Gefällt mir

    1. Inzwischen hat sich doch was getan.
      Ich hab jetzt zum Beispiel einen Vertrag, in dem eine respektable Lohnsteigerung vertraglich feststeht und das orientiert sich an denen mit Direktanstellung. Das war nicht immer so!

      Gefällt mir

      1. Negativmeldungen? Von der großen Politik oder im kleinen Rahmen?
        Ich freue mich tatsächlich darüber, denn vorher – und das War auch mein Kündigungsgrund – wurde ich ja so schlecht bezahlt inkl. fehlender Steigerung.
        Da gibt’s auch gleich prompt ein Grund es wieder auszugeben: mein Notebook ist kaputt 💥🚨💻

        Gefällt mir

      2. Mein Notebook ist auch kaputt.
        Ich warte aber noch bis Februar/März. Dann sollten die übertriebenen Preise vor dem Fest Vergangenheit sein.

        Hast Du durch die Medien schon mal positive Nachrichten gehört?
        Auch das ist negeativ.

        Gefällt mir

    2. zeitarbeitsfirmen müssen
      artfremde neulinge bis zu zwei jahren
      unter dem mindestlohn bezahlen
      also ich als fernsehklempner muß für 6 euro die stunde arbeiten
      das is gesetzlich geregelt 🙂
      danach steht mir der mindestlohn zu also die acht fuffzig
      momentan bin ich aber noch auf dem sklavenmarkt
      der bundesregierung
      bedeutet eine firma meldet sich beim jobcenter
      wir haben da arbeit
      und brauchen paar arbeitslose
      die bekommen ein euro fuffzig die stunde und wir bereiten sie
      in der maßnahme auf den ersten arbeitsmarkt vor
      komm uns besuchen und schau dir an was dort passiert 🙂
      der bruno war auch schon im schulgarten
      die wirklichen sklaventreiber sind die bundesregierung und angeschlossene jobcenter
      gruß ronny

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s