Behandlung im Krankenhaus

Bekomme bzw. ist schon erledigt, eine zweite PRT.

Nun liege ich hier wegen der Wirkung.Die Beine fühlen sich an, wie betäubt. Das hält etwa 2 Stunden an. So lange liege ich hier rum und langweile mich.

Ein guter Moment etwas zu bloggen. So ist es weniger langweilig und endlich gibt es was zu teilen 😆

Advertisements

Fußball EM

Ein isländischer Fußballer verdient im Jahr so viel, wie ein englischer Profi in einer Woche!

Und soeben hat Island die Engländer im Achtelfinale besiegt.

Da kam mir der hämische Witz von:

BREXIT 2.0 😆😆😆

(das kann ich mir jetzt nicht verkneifen)

Urlaub

Endich ein paar Tage Urlaub. Genau genommen, zwei Wochen. Die Erste ist schon vorbei. Aber in guter Erinnerung, weil ich diese im hippen Berlin verbrachte. (Eintrag mit Bildern folgt)

Die zweite Woche ist mit Terminen gespickt. Anwalt. Arzt. Arbeitsagentur. (Tripple A, ungewollt, aber witzig)

Dann muss ich mir Zeit nehmen um das Manuskript meines Buches auszudrucken (erst muss ich noch ein paar Seiten handgeschriebenen Inhalt abtippen). Anschließend beginne ich mit dem Korrektur lesen und Ideen, die mir im Nachhinein kamen, einzufügen.

Im ganzen Stress und Terminwahn läuft auch noch die EM und da möchte ich nichts verpassen…Vietelfinale gegen??? Das entscheidet sich heute. Also: gucken!

Hier ein Handyfoto von…13510906_1127162200690678_5088893117173158438_n …

…alles klar?

 

Neuer Job

Nachdem ich die Probleme mit meinem Arbeitgeber einfach nicht von der Backe kriege, erwog ich die Möglichkeit einen neuen Job zu suchen. Also: ZACK – Bewertungen schreiben. Und nun hatte ich gleich zwei Vorstellungsgespräche!

Eine Stelle davon wird doch klappen!?

Nächste Woche weiß ich mehr…heute quäle ich mich nochmal zur Spätschicht. *

Ächz

* 😈😧

Dann kommt’s Wochenende, Urlaub und NEUER JOOOOOB!

Buchende

Seit einem Jahr schreibe ich an einem Buch. Wenn mir gerade etwas Geistreiches einfällt, muss ich meinem Tagwerk nachgehen und ZACK – das Buch wieder verschieben!

Jetzt bin ich fertig. Der letzte Satz lautet: AUS!

Ein paar Sätze vorher sagt Gretchen: „Ein paar Minuten Angst und dann ab zur Hölle!“ Diese Aussage fand ich besonders gelungen – naja, müsstet ihr narürlich im Zusammenhang lesen.

Damit ist aber noch nichts wirklich fertig. Ich muss den ganzen Kram ausdrucken und Korrektur lesen. Dabei fallen mir bestimmt noch Änderungen ein und, und, und….

Das letzte Kapitel habe ich mit dem Stift auf Papier geschrieben. Da sind noch 5 DIN A4 Seiten abzutippen.

Das wird bestimmt nicht vor August.

Habe ja noch wegen meiner Arbeit Termine beim Anwalt und dann habe ich Urlaub und reise mit einer Freundin nach Berlin. Fußball EM ist auch noch. Das will ich nicht verpassen.

Dann kommt die schwierige Frage nach dem Verlegen. Ich möchte Amazon nutzen. Habe aber nicht die geringste Ahnung davon….

Ein paar Blümchen haben mich beim Schreiben unterstützt 🙂

11.06.16 Pflaumenbaum-Ampeln

So, gehe noch Mal zum REWE…

Tschuss Luise